Lachs-Tagliatelle-Roulette an Kohlrabi-Sticks

Fisch, Pasta und Gemüse ist eigentlich immer eine köstliche Kombination. Ob Räucherfisch wie hier mit buntem Paprika und Pappardelle, die nicht nur in meiner Burg-Küche, sondern auch in der einen oder anderen Schlosstaverne Geniesser anlocken, oder frischer Fisch, den ich gern auch mal in Strudel einrolle und mit Wirsing oder Spinat darin kombiniert auf den Tisch bringe – er lässt sich immer neu variieren.

Das Rezept heute ist zudem auch gut geeignet, um mit einigen Resten (wie zB ein paar übrig gebliebenen Tagliatelle oder Pappardelle vom Vortag und frischem Kohlrabi und Lachs (letzterer kann auch aus dem TK-Fach kommen) eine neue Mahlzeit zuzubereiten.

Pro Person
1 kleiner Kohlrabi,
1 Stück Lachsfilet à ca 100 g,
40-50 g ungekochte Tagliatelle tricolore,
100 ml Milch,
50 ml Sahne,
Salz, Pfeffer, Cayenne,
Petersilie,
etwas Öl/Butter zum Braten,
Spritzer Zitronensaft

Zubereitung

Pasta kochen, abgiessen. Kohlrabi schälen, in Sticks schneiden, in ein wenig Öl oder Butter angehen lassen, dann in Milch bei mittlerer Hitze ca 5 Minuten garen, die Flüssigkeit dabei reduzieren, zuletzt Sahne, sowie Gewürze, Zitronensaft und Kräuter und hinzufügen und abschmecken. Lachsfilet in Nudeln wickeln und in wenig Butter in der Pfanne sacht braten. Restliche Pasta unter den Kohlrabirahm mischen. Lachs-Tagliatelle-Roulette auf dem Kohlrabigemüse mit restlichen Nudeln anrichten.

Statt Milch kann man auch Brühe und Sahne für die Kohlrabisticks verwenden.

Bildquelle (und Infos zu möglichem Erwerb von Nutzungsrechten an dem Bild)

Ausserdem interessiert Sie vielleicht auch das:

About Liz Collet

Photographer, Author, Foodstylist, Jurist
This entry was posted in Foodstill, Gastronomie und Hotellerie, Produktfotografie & Bildagenturen, Rezept and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s